BMW Motorräder Nummer 76

BMW Motorräder Nr. 76
BMW Motorräder Nr. 76

Feine Boxer:

Die BMW-Boxer befinden sich insgesamt bereits auf einem sehr hohen Niveau. Dennoch gelingt es der Münchner Marke immer wieder, bei den neuen Modellen noch einen draufzulegen. In vielen Details wird weiterentwickelt, und das macht die Boxer noch besser: Bestes Beispiel ist die neue R 1250 RT. Der Supertourer bekam im Zuge des Facelift einen neuen LED-Scheinwerfer, der auch in die Kurve hineinleuchtet. Die Idee ist nicht neu, aber die Ausführung in der RT auf höchstem Pkw-Niveau. Dazu kommt ein neues Display mit Splitscreen-Funktion und eingebautem Navi. Auch die R nineT-Baureihe wurde verfeinert und bekam neue Farben. BMWs Goalgetter, die R 1250 GS, hat ab dem 2021er-Modelljahr ebenfalls ein Kurvenlicht. Für einen ausführlichen Test war die GS bereits in der Redaktion. Alles in “BMW Motorräder” Nr. 76.

Stichwort Test: BMWs neue Super Cruiser, die R 18, stellt sich BMWs beliebtem Klassiker, der R Nine T, in einem Vergleichstest: Welches Konzept überzeugt? Diese Frage nach dem Konzept stellt sich auch bei der Wahl der Navigationshilfe: zum einen bewährte und robuste Navigationsgeräte, zum anderen für kein oder wenig Geld installierbare Apps für Smartphones. Testergebnisse und Antworten in “BMW Motorräder” Nr. 76.

Vorgängerin und Begründerin der beliebten GS-Baureihe war die R 80 G/S von 1980. Ein Nachbau des Ur-Prototyps wird vorgestellt und Design-Legende Hans A. Muth erzählt die Geschichte dazu. Knackig ins Gelände ging’s mit den GS-Boxern vor allem bei der Rallye Dakar. Roland Sands aus Kalifornien hat eine 1200er GS im Stil einer 2008er-Rallye-Version aufgebaut.

Aus diesem zeitlichen Abschnitt stammt auch die R 1200 S. Der Sportboxer ist gebraucht sehr zu empfehlen. Seine Stärken und Schwächen im BMW-Sonderheft Nr. 76.

In einer ganz anderen Ära war Walter Zeller aktiv. Der Bayer wurde 1956 Vize-Weltmeister hinter John Surtees auf MV Agusta. Rückblick auf Zellers erfolgreiche Karriere.

Das Feine an den BMW-Motorrädern – in der 76. Ausgabe von “BMW Motorräder”.


BMW Motorräder Nr. 76
BMW Motorräder Nr. 76

Die Themen im Überblick:

Neuheiten

  • BMW R 1250 RT: mit Kurvenlicht und großem Display im Cockpit
  • BMW S 1000 R: Fahrwerk und Motor stark geändert
  • BMW R 18 Classic mit erweiterter Ausstattung und 16-Zoll-Vorderrad
  • BMW R nineT-Varianten: 2021er-Jahrgang mit Euro 5 und neuen Farben
  • BMW CE O4: neuer Elektro-Roller für 2021
  • BMW G 310 R und G 310 GS verbessert in Details

Test

  • BMW R 1250 GS: Jahrgang 2021 mit Kurvenlicht, Sitzheizung und Eco-Modus
  • BMW R 18 First Edition und BMW R nineT im ausführlichen Konzeptvergleich
  • Navigationsgeräte und Apps im Praxisbetrieb verglichen

Unikate

  • Wasserboxer-Scrambler von Sport Evolution
  • RSD-BMW GS Dakar: 2008er GS von Roland Sands in Kalifornien im einstigen Rallyestil umgebaut

Gebrauchtkauf

  • BMW R 1200 S: Dieser konsequente Sportboxer von 2006 oder 2007 ist ein Gebrauchttipp

Classic Boxer

  • Ur-BMW R 80 G/S: Die spannende Vorgeschichte erzählt von Design-Legende Hans A. Muth
  • Tachos von Zweiventilboxern können spröde werden und verharzen. Tipps zur Reparatur

Szene

  • Walter Zeller wurde 1956 Vize-Weltmeister. Rückblick auf seine, am Höhepunkt plötzlich beendete Karriere
  • Ottodrom in Rom: spezialisiert auf Umbauten von luftgekühlten Boxern und K-Modellen

Erlebnis

  • Wege nach Rom: Italien von seiner schönsten Seite mit der R 100 GS

Feines Magazin: “BMW Motorräder” Nr. 76

 


Artikel in BMW Motorräder Nr. 76: